Tanzsport

 HS8 7837 Jubiläumsbild 2016

Den Anfang machten 22 Mädchen und ein Junge. Klein startet sie im Oktober 1991, die Tanzsportabteilung des TSV Breitengüßbach. Vor ziemlich genau 25 Jahren trat sie dann erstmalig in Erscheinung, mit einem Auftritt bei der traditionellen Elferratssitzung. Heute sind über 180 Mitglieder aktiv, seit 2002 heißt sie United Dance Team. Das Jubiläum wurde mit einer Matinee gefeiert, bei der sich alle Gruppen präsentieren durften.
Tanzauftritte im Rahmen der Elferratssitzung hatte es zwar schon vorher gegeben, die Geschwister Helga und Birgit Schönborn waren durch sie längst bekannt. Was in Breitengüßbach aber noch fehlte, war eine Tanzsportgruppe, besonders zu Ausbildung des Nachwuchses. Nach der Gründung unter der Abteilungsleiterin Marga Söhnlein ging alles schnell, schon 1994 nahm die Abteilung an nationalen und internationalen Turnieren von DBT und IIG teil. Heute ist das United Dance Team im Bund Deutscher Karneval und beim Fastnachtverband Franken aktiv, in Sachen Showtanz stehen regelmäßig Wettbewerbe in der Bayerischen Turnerjugend (BTJ) auf dem Programm.

Mittlerweile werden über 180 Mitglieder in fünf Altersklassen in zehn verschiedenen Tanzgruppen betreut und trainiert. Besonders wichtig ist es da, dass sich die ehrenamtlichen Trainerinnen und Betreuer weiterbilden - das wird im Verein großgeschrieben. Durch die Faschingsumzüge und natürlich die Elferratssitzung ist das United Dance Team nicht nur in Breitengüßbach, sondern über den Ort hinaus bekannt. Engagiert ist die Abteilung auch bei der Integration anerkannter Flüchtlingskinder - und bekommt hierbei Anerkennung und Unterstützung durch den Bayerischen Landessportverband (BLSV). Wer das Besondere sucht, wird beim United Dance Team schnell fündig. Denn es gibt sogar eine Tanzgruppe nur für Jungs. Die Boys1, Boys2 und Boys3 trainieren in verschiedenen Altersklassen insbesondere die Stilrichtungen Hip-Hop und Streetdance und setzen dabei auf Akrobatik, turnerische und Breakdance-Elemente. Und, das gab es in Breitengüßbach schon lange nicht mehr: Aktuell wird wieder ein Tanzmariechen ausgebildet, dass seinen großen Auftritt dann bei der Elferratssitzung am 4. Februar haben wird. Insgesamt, so TSV-Vorstand und Elferratspräsident Stefan Neubauer, werden fünf Tanzgruppen des United Dance Teams bei der Sitzung mit dabei sein.

 

Pokale hat das United Dance Team schon viele gesammelt - im Oktober 2016 kam ein weiterer hinzu: Der zweite Platz der Junioren im Showtanz des Dancecontests Dance2u der Bayerischen Turnerjugend - bei 28 Teilnehmergruppen. Für die langjährige Arbeit wurden die Trainerinnen Birgit Schönborn-Herrmann und Helga Schönborn bereits mit der silbernen Ehrennadel des TSV Breitengüßbach ausgezeichnet, vom BTV bekamen sie die Übungsleiternadel in Gold.
Die Jubiläums-Matinee in der Hans-Jung-Halle zeigte die breite Aufstellung der Tanzsportabteilung. Die vielen Zuschauer konnten den ganzen Nachmittag lang die Auftritte genießen. Johannes Michel Quelle: http://nachrichtenamort.de/

 http://www.tsvbrgb.de/images/Tanzsport/Sonnenbl_2.jpg

Mit unseren Tänzen sind wir bereit auch Ihre Veranstaltung zu etwas ganz Besonderem zu machen und Ihre Gäste mit sehenswerten, lustigen und mitreisenden Auftritten zu verzaubern.

Über 150 Tänzerinnen und Tänzer haben ein weiteres Jahr trainiert, um ihr Können nun unter Beweis zu stellen und mit ihrer Freude am Tanzen die Zuschauer anzustecken. Da Tanzen unsere Leidenschaft ist, verlangen wir für unsere Auftritte keine Gage, freuen uns aber natürlich über eine kleine Spende, um diese ehrenamtliche Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen.

Klick für Trailer!

Um den Trailer zu sehen, zuerst dieses Bild und dann das dunkle Feld anklicken !

 

Flyer Seite 1

Flyer Seite 2

Download Flyer

Veröffentlicht am 26. August 2016 von Johannes Michel
 

Prävention statt Therapie. Neben dem Leistungs- und Breitensport spielt auch der Gesundheitssport eine immer größere Rolle. Und Birgit Schönborn-Hermann, Abteilungsleitern Tanzsport beim TSV Breitengüßbach, hat sich weitergebildet und kann daher ab sofort solche Kurse anbieten. Deren Schwerpunkt wird auf der Förderung von Kraft, Koordination und Beweglichkeit liegen.

„Pluspunkt Gesundheit.DTB“ steht auf der Urkunde, die Turngauleiter Edwin Stark an Birgit Schönborn-Hermann übergibt. „Es wird immer schwieriger, Übungsleiter zu finden“, erklärt er – und freut sich damit umso mehr, dass es beim TSV Breitengüßbach nun bald Angebote in Sachen Gesundheitssport geben wird, die auch offiziell zertifiziert sind und damit bestimmte qualitative Anforderungen erfüllen.

Birgit Schönborn-Herrmann ist Ergotherapeutin und Übungsleiterin. Bereits seit 25 Jahren engagiert sie sich in der Tanzsportabteilung des TSV. Mit „Pluspunkt Gesundheit.DTB“ hat der Verein gleichzeitig die Dachmarke „Sport pro Gesundheit“ des Deutschen Olympischen Sportbunds erworben. Birgit Schönborn-Herrmann: „Der gesundheitlich ausgerichtete Präventionssport, also der vorbeugende Sport, wird immer wichtiger. Im Rahmen der Weiterbildung konnte ich viel zum Thema Prävention statt Therapie lernen und mir neue Sichtweisen erarbeiten. Dass Prävention entscheidend ist, haben auch die Krankenkassen erkannt. Deswegen werden die Sportangebote, die mit dem Qualitätssiegel „Pluspunkt Gesundheit.DTB“ ausgezeichnet sind, in besonderem Maße gefördert. Abhängig von der jeweiligen Krankenkasse übernehmen diese einen Teil der Kosten.“

Gesundheitssport TSV Breitengüßbach 2016 (4)

Edwin Stark überreicht die Urkunde an Birgit Schönborn-Herrmann und TSV-Vorstand Stefan Neubauer.

 

Erster Kurs im Oktober, weitere geplant

Ab Oktober wird es daher beim TSV einen neuen Gesundheitssportkurs „Fit mit Gymnastik und Bewegung zur Musik, 45+“ geben. „Wir wollen damit Menschen erreichen, die wieder etwas für sich tun wollen und die Spaß an Bewegung haben. Daher werden die Übungen sehr alltagsorientiert sein, so dass sie sicher jederzeit zwischendurch einbauen lassen. Das Ziel: Kraft, Koordination und Beweglichkeit fördern.“ Zehn Einheiten wird der Kurs umfassen, weitere solche Angebote – etwa mit dem Schwerpunkt Entspannung – sind in Planung.

Schönborn-Herrmann betont, dass der Gesundheitssport beim TSV an sich gar nichts Neues ist. Allerdings gab es bislang keine Zertifizierung, die nun ein neuer Anschub sein könnte. Denn auch andere Übungsleiter des Vereins haben bereits Interesse signalisiert. Das Qualitätssiegel wird für drei Jahre verliehen und muss danach neu erworben werden. Stetige Fortbildung der Übungsleiter ist somit eine Voraussetzung, die am Ende auch den Kursteilnehmern zugutekommt.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen