Schade TSV, nach der tollen Auswärtsserie hat Ebensfeld die kleine Überraschung geschafft und Breitengüßbach mit 2:0 besiegt.

Die Gastgeber waren mit dem Anpfiff einfach cleverer und haben die Güßbacher in den ersten 30 Minuten mit ihren schnellen Gegenstößen ziemlich unter Druck gesetzt. So entstand auch das 1:0 durch Kevin Popp. Die Abwehr der Ebensfelder stand in der ersten Hälfte absolut sicher, nur Torwart Reschke hatte einmal ein Problem den Ball festzuhalten und schenkte Güßbach die einzige Torchance vor dem Seitenwechsel. Doch Waldi Mayer reagierte nicht schnell genug und scheiterte mit einem schwachen unplazierten Schuß, der fast einer Rückgabe gleich kam.

Nach der Halbzeit war das Bemühen der Güßbacher deutlich bemerkbar, doch die Abwehr der Hasuherren stand wie ein Fels in der Brandung und einzig Christian Bleier hatte aus 16m eine der wenigen Chancen zum 1:1, doch anstatt mit Gefühl haute er das Ding deutlich über die Latte.

Nachdem Marco Hillemeier in den letzten 15 Minuten seine Mannen noch weiter nach vorne schickte, gab es viel Platz für Ebensfeld und mit einem erneuten Konter das absolut verdiente 2:0. Wieder war Kevin Popp zur Stelle und konnte die Vorentscheidung erzielen.

Am Ende machte sich bei den Güßbachern Ernüchterung breit, das haben sich die Anhänger sicherlich anders vorgestellt. Zu harmlos waren die Angriffe und zu wackelig die Abwehr, das war auf jeden Fall nicht die beste Saisonleistung die da abgerufen wurde.

Mit Mönchröden und Ebersdorf kommen jetzt zwei richtige Brocken auf den TSV zu, da müssen sich alle Mannschaftsteile deutlich steigern um gegen diese Hochkaräter bestehen zu können.

 

 

                      127857.png  gegen 60948.png

 

      TSV Ebensfeld - TSV Breitengüßbach 2:0 (1:0)

    

Tore: 1:0 Popp K. (10., Faulstich), 2:0 Popp K. (76., Kremer Do.)
 
Gelbe Karten: Gründel Y. - Foulspiel (65.), Reschke - Meckern (70.), Schober - Foulspiel (77.), Kremer Do. - Foulspiel (80.) / Herl S. - Halten/Trikotziehen (12.), Kruppa - Foulspiel (23.), Melsa - Foulspiel (60.)
 
Zuschauer: 300 | Schiedsrichter: Udo Kessemeier (TSV Willmars)
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen