tsv.png  gegen  tsv_wappen.png    

          TSV Breitengüßbach - TSV Schammelsdorf  2:0 (0:0)

 

Tore: 1:0 Schug (90.), 2:0 Schug (90.+4)
Gelbe Karten: Finzel T. (16.), Ott (81.) / Kestler (35.), Sussner (66.) | Rote Karten: - / Ohland (64.)
Zuschauer: 130 | Schiedsrichter: Rene Kohl (TSV Gochsheim)
 
Zum Spielbericht:
 

 

Dank zweier Tore von Neuzugang Maximilian Schug konnte der TSV Breitengüßbach am Ende drei glückliche aber enorm wichtige Punkte einfahren. Beide Mannschaften bestritten ihr erstes Spiel nach der langen Winterpause und das war den Gastgebern vor allem in der ersten Hälfte deutlich anzumerken. Die Schammelsdorfer übernahmen von Beginn an das Kommando, mit agressivem Pressing wurden die Räume eng gemacht und so kamen die Güßbacher überhaupt nicht ins Spiel. Die Mannen von Dominik Kauder erspielten bevorzugt über ihre starke linke Seite ein deutliches Übergewicht und zwangen die Hausherren immer wieder zurück in die Defensive. In der 25. Minute wäre es fast soweit gewesen, Erik Sussner wurde klasse angespielt und kam frei vor Dominic Schor zum Abschluß, doch der hellwache Güßbacher Torwart war zur Stelle und konnte klären, den Nachschuß kratzte letztendlich Thomas Finzel von der Linie. Glück für die Gäste in der 35. Minute, Waldemar Mayer konnte endlich mal durchstarten, wurde aber beim Torschuß deutlich sichtbar von seinem Gegenspieler festgehalten und im Fallen setze der Güßbacher Goalgetter das Leder weit am Tor vorbei. Schiri Rene Kohl sah das wohl anders und verweigerte den Strafstoß. Bis zur Pause gab es noch zwei gute Möglichkeiten für Schammelsdorf, doch Pascal Herbst hatte an diesem Nachmittag kein Zielwasser getrunken und vergab beide Chancen, besonders bitter der vergebene Hochkaräter in der 40. Minute als er völlig frei vor Schor zum Kopfball kam, aber das Leder knapp neben das Tor setzte. Eine Gästeführung wäre zur Pause absolut verdient gewesen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren besser ins Spiel und wären in der 50. Minute fast zum Führungstreffer gekommen, doch Hannes Hümmer konnte die starke Vorlage von Stefan Herl nicht verwerten und haute den Ball aus bester Schußposition über das Tor. Nach einer Stunde machte es Waldemar Mayer auch nicht besser, alleine auf Schneider zulaufend konnte er das Leder nicht am Schlußmann vorbeispitzeln und so blieb es weiterhin torlos. Nach der roten Karte für Philipp Ohland standen die Schammelsdorfer fortan deutlich tiefer und es entwickelte sich ein pures Kampfspiel mit nur noch wenigen Szenen in der Offensive. Eine der besten Chancen für die Gäste in der 2. Hälfte vergab erneut Pascal Herbst als er nach einem schönen Paß von der rechten Seite aus 10 Metern direkt abzog und wieder an Dominik Schor scheiterte. Als sich wohl alle auf ein gerechtes 0:0 eingestellt hatten wurde der Güßbacher Neuzugang Maximilian Schug zum absoluten Matchwinner. In der 90. Minute war es wohl das letzte Aufbäumen der Hausherren, nach einem missglückten Befreiungsschlag der Schammelsdorfer kam im Strafraum irgendwie der Ball zu Schug, der fakelte nicht lange und haute mit einem tollen Seitfallzieher den Ball zum überraschenden 1:0 ins lange Eck. Die schockierten Gäste warfen in der Nachspielzeit nochmal alles nach vorne, doch mit einem schnellen Konter in der letzten Minute machte Schug seinen Doppelpack perfekt. Nach dem perfekten Querpaß von Waldemar Mayer stand er völlig frei vor Matthias Schneider und zirkelte den Ball erneut sehenswert zum 2:0 Endstand in die Maschen.

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen