Der TSV Tröster Breitengüßbach bezwingt am ersten Spieltag der diesjährigen Regionalliga-Saison die GGZ Basket Zwickau verdient mit 80:68. Über 5 Monate nach dem letzten Heimspiel in der Regionalliga war es am vergangenen Samstag endlich wieder so weit. Vor knapp 200 Zuschauern empfing der TSV Tröster Breitengüßbach die GGZ Basket Zwickau.

Der neue Headcoach Johannes Laub schickte zu Beginn des Spiels Timo und Jörg Dippold, Dimitry McDuffie, Alex Heide und Erik Land aufs Parkett. Verzichten mussten die Oberfranken auf Guard Alex Engel, der sich unter der Woche verletzte und nur zuschauen konnte. Nach verhaltenem Start und einem 3:8 Rückstand nach 4 Minuten fanden die Oberfranken besser ins Spiel. Immer wieder suchten sie den Weg zum Korb und fanden dort ein ums andere Mal Erik Land und Alex Heide, die sich dort durchsetzen und leichte Punkte erzielen konnten. Kurze Zeit später brachte Dimi McDuffie per Dreier die erste Führung für den TSV. 2 Treffer der Zwickauer von jenseits der 6.75m Linie brachten eine 12:16 Führung der Gäste nach 8 Minuten. Der starke Lorber und Dirk Dippold glichen das Spiel nach dem ersten Viertel beim Stand von 19:19 aus.

Im zweiten Viertel kamen die gelbschwarzen noch besser zurück aufs Parkett und standen vor allem in der Verteidigung deutlich kompakter. So konnten die Gäste mehr als 4,5 Minuten keinen Zähler erzielen. So konnte man durch das gute Insight-Spiel immer wieder leichte Punkte erzielen oder Fouls ziehen, die Punkte von der Linie brachten. Mitte des Spielabschnitts war die Führung der Hausherren auf 26:19 angewachsen. Erst Andrus konnte nach knapp 5 Minuten die ersten Punkte der Sachsen erzielen. Als Jörg Dippold den nächsten Dreier versenkte war die Führung der Tröster-Truppe erstmals zweistellig. Die Gäste starteten nun einen schnellen 7:0 Lauf ,den Bassl und Andrus abschlossen, und waren somit wieder auf 36:32 dran. Wagner und McDuffie sorgten dafür, dass die Hausherren mit einer 42:37 Führung in die Halbzeit gingen. Hoch konzentriert kamen die Güßbacher aus der Pause und konnten vor allem über die großen Jungs Land, Heide, Wagner und McDuffie immer wieder erfolgreich abschließen. So war die Führung in der 25. Spielminute abermals zweistellig, 53:42. Nun ließen die TSV’ler die Gäste aber nicht erneut herankommen, sondern bauten den Vorsprung durch den überragenen McDuffie, den fast ein Tripple-Double gelang (16Punkte,16Rebounds,9Assists), und Jörg Dippold weiter aus.

Beim Stand von 60:42 war Zwickaus Coach gezwungen die Auszeit zu nehmen. Diese brachte nur bedingt Erfolg, da den Güßbachern alles gelang. Center Lukki Wagner traf einen sehr gut verteidigten Dreier und anschließend schloss er einen Fastbreak krachend per Dunking ab. Daraus resultierte die höchste Führung der Gastgeber, 67:42 (29. Min). Bis zum Viertelende nahm der TSV mehrere Gänge heraus und die GGZ Baskets konnten sich bis auf 67:51 heran arbeiten. Im Schlussabschnitt gab Headcoach Laub auch den jungen Neuzugängen Spielzeit, was due Gäste für etwas Ergebniskosmetik nutzen konnten. So gewann der TSV Tröster Breitengüßbach schlussendlich völlig verdient mit 80:68.

Breitengüßbach: McDuffie (16/2Dreier), Land (15), Heide (11), Wagner (9/1), J. Dippold (9/1), Lorber (8/1), D. Dippold (5/1), Lurz (3), T. Dippold (2), Klaus (2), Kwasniak

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen