Trotz guter erster Hälfte musste Breitengüßbach den Führungstreffer der Gastgeber schlucken, in den zweiten 45 Minuten ging bei den Hillemeier-Schützlinge gar nichts mehr, Meeder in den Zweikämpfen deutlich präsenter und spielerisch gefällig, so war das 3:0 letztendlich ein verdienter Erfolg der Hausherren.

Jetzt gilt es die Wunden zu lecken um bei der nächste großen Herausforderung besser abzuschneiden. Mit Merkendorf erwartet den TSV eine Mannschaft die bisher eine überraschend gute Saison spielt und noch um Platz 2 mitreden kann.

Doch Derbys haben ihren eigenen Charakter, deswegen ist Breitengüßbach durchaus ein Punktgewinn zuzutrauen. Hinspiel 2:0 für Merkendorf.

 

                60993.png  gegen  60948.png

 

      TSV Meeder - TSV Breitengüßbach 3:0 (1:0)

 

Tore: 1:0 Kraußer (29.), 2:0 Knoch T. (60.), 3:0 Gemeinder (90., Wächter Pa.)
 
Gelbe Karten: Wächter Pa. (57.), Pietsch (78.), Bauer B. (85.) / Grasser P. (65.), Herl S. (74.), Herl C. (84.), Kruppa (89.)
 
Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Maximilian Stöckl (TSV Bad Steben ) 
 
 
Zum Spielbericht:
 
 

 Bildschirmfoto 2019-04-09 um 17.37.34.png

 

 

 

 

   

Links  

   

Facebook  

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen