NBBL U19

Auch die NBBL-Mannschaft der Brose Bamberg Youngsters ist mit einem Sieg in die neue Spielzeit gestartet. Der TSV Tröster Breitengüßbach gewann im Oberfrankenderby gegen die TenneT young heroes mit 56:48 (28:28).

Die Hausherren traten zum ersten Saisonspiel ohne insgesamt sieben verletzte Spieler an, sodass es zunächst einige Minuten dauerte, bis das U19-Team von Head Coach Mark Völkl und seinem Assistenten Andreas Finsinger in die Partie fand. Sowohl Breitengüßbach als auch die Gäste aus Bayreuth konnten sich nicht nennenswert absetzen, sodass sich ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Schließlich waren es die Jungs aus Bayreuth, die etwas Aufwind bekamen und sich einen kleinen Vorsprung erspielten. Auch im zweiten Spielabschnitt blieb es weiterhin eng, die Brose Bamberg Youngsters ließen sich nicht abschütteln. Besonders Kay Bruhnke, Heinrich Ueberall und Felix Edwardsson hielten die NBBL im Spiel und schafften so den Ausgleich zur Halbzeit.

Nach dem Pausentee riss die Spannung im Spiel nicht ab, beide Mannschaften waren fokussiert und erspielten sich einige Chancen. Breitengüßbach erarbeitete sich nun allerdings einen ersten wirklichen Vorsprung, der mit einem Dunk von Youngster Bruhnke und einer Sieben-Punkte-Führung besiegelt wurde.

Trotzdem musste sich Bamberg jeden Punkt weiterhin hart erkämpfen – Bayreuth setzte alles daran, nochmals heranzukommen. Breitengüßbach behielt allerdings einen kühlen Kopf und sicherte sich so den ersten Sieg der noch jungen Saison. 

Völkl: „Dieser Sieg war ein hartes Stück Arbeit und wir haben gesehen, an welchen Stellen wir unser Spiel noch verbessern müssen. Wir sind froh über den ersten Sieg, allerdings gibt es bis zur nächsten Partie noch Raum zur Verbesserung.“

Für die Brose Bamberg Youngsters (TSV Tröster Breitengüßbach) spielten: Bruhnke (25 Punkte/4 Dreier), Tischler, N. (15), Uysal (6), Beck (5), Ueberall (4/8 Assists), Nicklaus (4), Edwardsson (0/12 Rebounds), Nowak, Saffer, Höhmann, Brevet

 

Sonntag, 30. April 2017 um 16 Uhr in Breitengüßbach

Für die U19-Mannschaft der Brose Bamberg Youngsters kommt es am kommenden Sonntag ab 16 Uhr zum wichtigen zweiten Spiel in der zweiten Playoff-Runde Süd. Nach der Niederlage gegen den FC Bayern München Basketball stehen die Völkl/Villmeter-Schützlinge nun unter Zugzwang.

Im ersten Viertelfinalspiel der Playoffs Süd in der Nachwuchs Basketball Bundesliga unterlag die NBBL-Mannschaft der Brose Bamberg Youngsters beim FC Bayern München Basketball mit 64:84.

In einer auf Augenhöhe ausgetragenen Partie konnte die NBBL-Mannschaft der Brose Bamberg Youngsters am vergangenen Sonntag den Einzug in das Viertelfinale um die deutsche U19-Meisterschaft perfekt machen. Mit 69:59 schlug man den Nachwuchs von ratiopharm Ulm in der Best-of-Three-Serie.

Sonntag, 02. April 2017 um 13 Uhr in Ulm

Für die NBBL-Mannschaft des TSV Tröster Breitengüßbach kommt es am kommenden Wochenende zum entscheidenden dritten Spiel in der ersten Playoff-Runde gegen Ratiopharm Ulm.

In einem temporeichen Spiel konnten die Brose Bamberg Youngsters den Matchball von Ratiopharm Ulm in den NBBL Playoffs abwehren. Mit dem 75:66-Erfolg erzwingen die Schützlinge von Mark Völkl und Fabian Villmeter das entscheidende dritte Spiel.

Im ersten Playoff-Spiel der aktuellen Saison musste sich die NBBL des TSV Tröster Breitengüßbach mit 82:58 Ratiopharm Ulm geschlagen geben.

Am kommenden Wochenende startet die NBBL-Mannschaft der Brose Bamberg Youngsters in die langersehnten Playoffs der U19-Bundesliga. In der ersten Runde im Rennen um eines der begehrten TOP4-Plätze trifft der TSV Tröster Breitengüßbach auf den letztjährigen Halbfinalgegner, die Ratiopharm Akademie.

Nach der Nachholpartie gegen Science City Jena am vergangenen Mittwoch steht den NBBL-Jungs des TSV Tröster Breitengüßbach die letzte Aufgabe in der Hauptrunde bevor. Am kommenden Samstag empfängt der amtierende deutsche Meister die Jungwölfe des Mitteldeutschen Basketball Clubs um 13 Uhr in der heimischen Hans-Jung-Halle.

Unterkategorien

   

Links - Basketball