Schon wieder Tabellenführer

Der Wahnsinn geht weiter, die Güßbacher stehen nach dem 3:1 gegen die Reserve der DJK Bamberg auf dem 1. Platz der Bezirksliga. Damit hat die Mannschaft um Erfolgscoach Roman Herl einen noch besseren Start als in die letztjährige Kreisligasaison hingelegt. 

Der TSV musste zwar auf seine komplette Innenverteidigung verzichten, Max Stärk und Tobias Grasser fehlten, standen aber heute kompakt in der Abwehr und begannen im Gegensatz zum letzten Spiel hochkonzentriert. Schon in der 4. Minute wurde die erste Chance genutzt und erzielten durch Stefan Herl das 1:0. Die DJK musste nach dem schnellen Führungstor schon frühzeitig mehr in die Offensive investieren, das kam dem TSV natürlich gelegen und versuchte per Konter erfolgreich zu sein. Nachdem in der 15. Minute die DJK durch Rosiwal noch die Chance zum Ausgleich hatte, der Schuß aus 20 Metern aber knapp am Tor vorbei ging, erspielte sich Güßbach mehrere Chancen, Grasser (20.) Mayer (21.) und Dillig (23.) hatten gute Möglichkeiten zu erhöhen. Als die DJK nochmals den Druck nach vorne erhöhte bekamen sie dann in ihrer besten Phase nach einem Foulspiel im Strafraum einen berechtigten Elfmeter den Sascha Mönius sicher zum 1:1 verwandelte (34.). Keine vier Minuten später die nächste dicke Chance für Bamberg, doch Johannes Hummel kann den Schuß abblocken. Jetzt stand das Spiel auf der Kippe, aber im Gegenzug kam die Güßbacher Antwort. Einen schnellen Güßbacher Konter vollendet Jonas Dillig zum 2:1 (38.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff noch eine dicke Chance für die DJK, doch der Schuß von Spies ging an den Pfosten. So gingen die Güßbacher mit einer etwas glücklichen aber nicht unverdienten Halbzeitführung in die Pause. In den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften ihre Chancen, die beste Herl in der 60. Minute per Freistoß, doch dieser ging knapp drüber. Dann kamen die  Güßbacher immer besser ins Spiel und in der Folgezeit wurden jede Menge Chancen herausgespielt. Erst Freistoß Dillig, von links außen scharf in den Strafraum, alle verpassen (71.), Dillig knapp drüber (73.), Mayer scheitert mit tollen Schuß am starken Stefan Kraus (77.) Herl nur knapp vorbei (80.). Und so dauert es bis zur 82. Minute bis sich Waldemar Mayer ein Herz fasste und mit einem Traumtor das 3:1 erzielte. Aus gut 20 Metern nahm der Maß und setzte das Leder in den Winkel. Das Spiel war entschieden und die DJK hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen. Nur Mayer hatte in der 88. Minute noch eine gute Chance nochmals zu erhöhen, doch seine tolle Direktabnahme konnte Kraus parieren.

Am Ende ein absolut verdienter Sieg, Güßbach hatte vor allem in der 2. Halbzeit viele Tormöglichkeiten und stand trotz der Ausfälle sicher in der Abwehr. Eine hervorragende Mannschaftsleistung in der sich heute alle Lob verdient haben.

Damit nahm der TSV auch Revanche für den verpassten Meistertitel in der letzten Kreisligasaison der an die DJK Bamberg am letzten Spieltag verloren wurde.

Die Vorfreude aufs nächste Spiel ist jetzt riesig, nächsten Sonntag geht es zum großen Derby nach Merkendorf, dort könnte man zur Kerwa ein echter Spielverderber sein, es ist dieser Mannschaft wirklich alles zuzutrauen.

Statistiken:

TSV Breitengüßbach: Schor, Krümmer, Hummel, Kruppa, Stärk T., Ott, Dillig (Bleier 87.), Melsa, Grasser P., Mayer (Schmittbüttner 89.), Herl

DJK Bamberg 2: Kraus, Spies, Mönius, Musik, Braun, Rosenberger (Nüßlein 63.), Häßler (Höfer 83.), Schmauser, Rosiwal, Eckstein, Reißner (Bogensperger 69.)

Zuschauer: 180

Tore: 1:0 Herl (4.) 1:1 Mönius (Foulelfmeter 34.) 2:1 Dillig (38.) 3:1 Mayer (80.)

 

   

Aktuell sind 49 Gäste und keine Mitglieder online