Wanderberichte 2012

Aktivenwanderung:

Ca. 22 P trafen sich - trotz Schneetreibens - pünktlich bei den Frankenstuben ein, um die Wanderung durch den Schröppelswald, Hohengüßbach, Sassendorf anzutreten.

Wir bogen am Kreuz in Unteroberndorf nach re ab und da erlebten wir die große Überraschung - der Zugang zum Wald war wegen "Treibjagd" versperrt. Nach langem Hin und Her - evtl. sind noch weitere Waldzugänge gesperrt - traten wir den Rückzug an und wanderten zurück auf den Geh- und Radweg nach Zückshut um pünktlich um 14.30 Uhr zur Kaffeepause im Sportlerheim zu erscheinen.

Die Stimmung war gut und der Rückweg durch das Gehaid richtig stimmungsvoll. In den Frankenstuben kam dann auch der Nikolaus und alle - sowohl die Senioren, die gleich den direkten Weg nach Zückshut nahmen - als auch die aktiven Wanderer ließen die letzte Wanderung im Jahr gemütlich ausklingen.

Bericht: Marga Söhnlein

Jahresabschlußwanderung, Sonntag, 09.12.2012 für Aktive und Senioren

Treffpunkt für beide Gruppen: 13.00 Uhr TSV Frankenstuben

Aktivenwanderung:

Unteroberndorf - Kreuz - Schröppelswald - Hohengüßbach - Sassendorf - Vereinslokal SV Zückshut

Wegstrecke: ca. 8 km

Wanderführerin: Marga Söhnlein, Telefon: 09544/7769

 

Seniorenwanderung:

Die Senioren wandern vom Vereinsheim direkt nach Zückshut ins SVZ Vereinslokal.

Autos stehen für die Rückfahrt zur Verfügung.

Wanderführer: Detlef Griebel, Telefon: 0174-444-81 76

Ab ca. 16.30 Uhr gemütliches Beisammensein zum Jahresausklang in den Frankenstuben.

 

Herzliche Einladung an alle aktiven und passiven Wanderer sowie an alle Ehemaligen!

Gäste sind  - wie immer - herzlich willkommen.

 

Steigerwald-Rundwanderung zwischen Fabrikschleichach und Theinheim.

Wanderstrecke: 16 km ca.

Wanderführer: Thomas und Sabine Kistner

Treffpunkt: 12.45 Uhr Hauptstraße Breitengüßbach

Wir fahren mit dem Bus ab Hauptstraße, steigen in Bamberg am Deutschen Haus um in den Bus nach Burgellern - von dort starten wir eine kleine Rundwanderung - über Ehrl, Schlappenreuth, ca. 5 km mit Einkehr in Ehrl.

Rückfahrt ab Juraklinik Scheßlitz - 18.03 Uhr zurück nach Breitengüßbach - Ankunft ca. 19.05 Uhr.

Wanderführerin: Marga Söhnlein, Telefon: 09544/7769

Wir fahren mit dem Bus in die Weinberge, Kosten 7,00 Euro, die bei Anmeldung bei Detlef Griebel zu entrichten sind. Kinder sind frei!

Treffpunkt: 13.00 Uhr am Rathaus

Rückfahrt: ca. 19.00 Uhr

Aktivenwanderung:

Wir wandern durch die Weinberge von Wiebelsberg und im Naturschutzgebiet Mahlholz

Wanderstrecke: ca. 8 km

Wanderführer: Christel und Reinhart Karsch, Telefon: 09544-16 91

Seniorenwanderung:

Weinbergführung "Rund um den Obverschwarzacher Herrenberg"

Wegstrecke: ca. 4 km

Wanderführer: Detlef Griebel, Telefon: 0174-444 81 76

Gemeinsame Schlußeinkehr beim Weinbauern Fa. Wagner in der "Alten Scheune" in Oberschwarzach!

Pünktlich um 12.45 Uhr trafen sich 17 Wanderer am Bahnhof in Breitengüßbach. Mit Gruppenfahrschein fuhren wir nach Michelau, von dort wanderten wir - nach einem kurzen Irrweg - über Krappenroth zur Karolinenhöhe. Bei Kaffe und Kuchen, auch deftiges Essen wurde serviert, gings um 16.30 Uhr zurück zum Bahnhof Michelau wo wir locker den Zug 17.25 Uhr nach Breitengüßbach erreichten. Leider war die Zeit zu kurz, um noch die kleine Kirche in Trieb zu besichtigen. Aber Michelau ist nicht weit weg - die Lokalitäten sind super - vielleicht peilen wir die Tour ein zweites Mal an.

Bericht: Marga Söhnlein

Wie alle Jahre, so auch heuer: das Ferienprogramm der Wanderabteilung wurde wieder bestens angenommen. 60 Kinder wanderten vom Rathaus Richtung Schützenhaus, vorbei am Munazaun bis zur Sandgrube Schlick; da die Kinder bereits Ermüdungserscheinungen zeigten, wurde die Tour abgekürzt. Angekommen am Sportplatz (Hans-Jung-Halle) und nach einer Stärkung mit Limo und Bratwürsten waren alle Kinder plötzlich wieder topfit. Das Spielmobil des Kreisjugendringes Bamberg-Land unterhielt die Kleineren mit lustigen Spielen. Auch der Wettergott hatte ein Einsehen - es war nicht zu warm! Im laufe des Nachmittags gesellten sich dann noch die Eltern mit weiteren Geschwistern zu der Gruppe und der Nachmittag verlief äußerst harmonisch.Die Hüpfburg war ständig belagert.  Nachdem die ersten Kinder  um 17.00 Uhr abgeholt wurde, war Schluß um 18.00 Uhr. Für die Kinder - auch für die Eltern - ging ein erlebnisreicher Ferientag zu Ende.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Abteilungsleiter Detlef Griebel, der alles bestens organisiert hatte.

Bericht: Marga Söhnlein

Parken am Greifenklau
Altenburg
Rothof (Johannisfeuerstelle)
Ottobrunnen
Michaelsberg
Landesgartenschauweg
entlang der Regnitz zur Schleuse 100
über den Stephansberg zum Spezikeller
ca. 12 km


Vom Parkplatz aus rechts, Richtung Laurenzistraße, links die kleine Gasse abwärts zur Panzerleite, rechts in die Arthur-Landgraf-Str., nach ca. 30 m links die Stufen hoch, in die Burgheimer Lage, rechts bis Altenburger Str., links hinauf, Richtung Altenburg.
Am Parkplatz unterhalb der Altenburg rechts dem Rübezahlweg folgen, bis zur Wildensorger Str. Gegenüber der Rübezahlstatue, am steinernen Pavillion, den Berg hoch, zum Rothof (Johannisfeuerstell), rechts am Marterl vorbei, rechts auf St. Getreu Str. bis zum Parkplatz, links über die Wiese hinab, über den Ottobrunnen zum Kloster Michaelsberg. Durch den Klostergarten hinab zur Sandstr., links zur Friedensbrücke, diese überqueren, rechts abwärts an die Regnitz, links dem Landesgartenschauweg folgen, vorbei an der Kneippanlage, dem Welcome-Hotel und der Konzerthalle. An der Markusbrücke die Stufen hoch, rechts durch die Fischerei, rechts vorbei am Kranen, unter der Unteren und Oberen Brücke hindurch, Richtung Geyerswörth, den Holzsteg überqueren, links vorbei an der Gästeinfo, dem Treidelpfad bis zur Schleuse 100 folgen, am Wasser entlang zurück, über die obere Mühlbrücke, den Stephansberg hinauf, links in die Sternwartstr. bis zum Spezikeller. Auf dem Rückweg der Seelgasse folgen, Oberen Kaulberg überqueren, der Laurenzistr. folgen, bis zum Parkplatz am Greifenklau.

Bericht: Christine Ossmann

Die Wanderabteilung des TSV Breitengüßbach beteiligt sich an der Fuß- bzw. Radwallfahrt von Breitengüßbach nach Vierzehnheiligen (3 Varianten: zu Fuß 27,5 km - zu Fuß ab Ebensfeld 10 km - mit dem Rad 2 x 27,5 km).

1. Variante:

Die Gesamtstrecke zu Fuß - Wegstrecke: 27,5 km

Breitengüßbach - Ebing - Zapfendorf - Unterleiterbach - Ebensfeld - Unterneuses - Pfersfeld - Staffelstein - Vierzehnheiligen!

Um 10.15 Uhr gemeinsamer Einzug

10.30 Uhr Wallfahrtsgottesdienst

anschlißend gemeinsames Mittagessen in der Gaststätte zum Hirschen.

Treffpunkt: 3.30 Uhr am Kirchplatz

 

2. Variante

Für Spätaufsteher bzw. Kurzstreckler - Wegstrecke 10,0 km

Treffpunkt: 6.30 Uhr am Kirchplatz

Mit dem Pkw (Fahrgemeinsschaften) fahren wir bis Ebensfeld, dort treffen wir gegen 7.15 Uhr bei Station 2 auf die Gruppe der Fußwallfahrer der Variante 1.

Anmeldung unbedingt bis 12.07.2012 beim Wanderführer erforderlich!

 

3. Variante:

Für die Radler - Wegstrecke 2 x 27,5 km

Treffpunkt: 6.30 Uhr am Kirchplatz

Ich bitte um zahlreixche Teilnahme; sprecht Eure Freunde und Bekannte auf dieses Ereignis an.

Wanderführer: Werner Mahkorn Telefon: 09544/7552

 

Hallo Breitengüßbacher,

nachdem viele Einwohner der Gemeinde das "Schröppelhaus" nicht kennen, lädt die Wanderabteilung des TSV Breitengüßbach hier zu einer Wanderung ein.

Wegstrecke: ca. 8 km

Treffpunkt: 18.00 Uhr TSV Frankenstuben

Wanderführer: Detlef Griebel, Telefon: 0174-444 81 76

Zum Ausklang findet dann an den TSV Frankenstuben ab ca. 20.00 Uhr ein kleines Johannisfeuer statt.