Basketball

Abteilungsleitung: Florian Dörr

Telefon: 0151/24087106

Mail: florian.doerr.tsv[at]gmail.com

 

stellv. Abteilungsleitung: Alexander Engel

Telefon: 0151/61005992​⁠​

Mail: alex.engel93[at]web.de

 

sportlicher Leiter: Timo Fuchs

Telefon: 0177/3953856​⁠​

Mail: timo.fux[at]web.de

             

Jugendkoordinator: Johannes Laub

Telefon: 0176/51962417​⁠​

Mail: johannes.laub[at]yahoo.de

 

Jugendwart: Hans-Jürgen Uch

Telefon: 0157/57475678​⁠​

Mail: hjuch[at]gmx.de

 

Schiedsrichterwart: Manuel Förtsch

Telefon: 0151/21298040​⁠​

Mail: manuel.foertsch[at]t-online.de

 

Erst im Endspiel der Deutschen Meisterschaft der Ü50-Basketballer, die dieses Jahr in Erlangen stattfand und für die sich die besten 16 Mannschaften dieser Altersklasse (Alter über 50 Jahre) aus ganz Deutschland qualifiziert hatten, fand die unerwartet souveräne Siegesserie der Spielgemeinschaft Breitengüßbach/ Bayreuth (einer durch 1 Bayreuther Gastspieler verstärkten Seniorenmannschaft des TSV Breitengüßbach), ein jähes Ende.

Schon in der Vorrunde präsentierte sich die von Hans-Jürgen Uch gecoachte Mannschaft hoch konzentriert und zielsicher und wies die Gegner USC Freiburg (29:15), RW Cuxhafen (40:24) sowie Titelverteidiger SG Langen/Frankfurt (41:30) deutlich in die Schranken. Nachdem auch Viertelfinalgegner SG Telgte/Boele-Kabel (44:15), sowie im Halbfinale die SG Feuerbach/Marbach (30:18) klar bezwungen werden konnten, gingen die Breitengüßbacher somit ganz ohne Spielverlust und in der Hoffnung auf den großen Wurf in das Finale.  Das Endspiel wurde dann in 4x7 Minuten auf das große Feld gespielt.

Mit dieser Umstellung schien der Finalgegner, die gastgebende SG Erlangen/Ansbach von Beginn an besser zu Recht zu kommen. Nachdem sich die Breitengüßbacher schon im ersten Viertel etliche leichte Fastbreakpunkte eingefangen hatten und ihnen Anfang des 2. Viertels etwa 4 Minuten lang kein Korb mehr gelang, gingen die Ansbach/Erlangener deutlich mit 25:13 in Führung. Zwar kämpfte sich Breitengüßbach bis zur Halbzeit nochmals auf 28:21 heran, doch fortan nutzten die beiden Ansbacher Ausnahmespieler Wiegand (15) und Jenko (22) ihre physische und technische Überlegenheit konsequent aus und waren von keinem Gegenspieler mehr zu stoppen. Die Begegnung war schon zu Beginn des letzten Abschnitts (42:28) quasi entschieden, denn die Breitengüßbacher fanden auch in der Offensive immer seltener einen guten Abschluss. Die beiden Ansbacher Spieler steuerten zum ungefährdeten 55:36-Sieg der Ansbach/Erlangener am Ende mehr Punkte bei als die gesamte Güßbacher Mannschaft erzielen konnte - bemerkenswert.

Das Erreichen des Finales und der Deutsche Vizemeistertitel stellen dennoch einen unerwarteten Erfolg der Güßbacher Oldies dar. Über diesen sportlichen Höhenflug, trotz fortgeschrittenen Alters, freuen sich:

Hinten v.l.n.r.: Hans-Jürgen Uch, Hubert Dorsch, Rudi Adler, Rüdiger Lohneis, Norbert Uch, Willi Korn, Ernst Griebel, Roy Block
Vorne v.l.n.r.: Wolfgang Goppert, Helmut Dorsch, Stuart Block, Stefan Neubauer, Rainer Schabacker
Bericht: Hans-Jürgen Uch

 

Der neue Headcoach des Regionalligisten TSV Tröster Breitengüßbach ist ein alter Bekannter. Ulf Schabacker übernimmt das Traineramt – der bisherige Chef Johannes Laub wird sein Co-Trainer.

 

Eine Bamberger Basketball-Legende kehrt nach Breitengüßbach zurück und wird Cheftrainer der 1. Regionalliga-Mannschaft. Der mittlerweile 60-jährige Ulf Schabacker stand seit Januar 2014 an der Seitenlinie von DJK Brose Bamberg, dem aktuellen Vizemeister der zweiten Damen Basketball-Bundesliga. Auch die WNBL (U17) der DJK betreute er in den vergangenen Jahren und qualifizierte sich heuer für das WNBL Top 4 in Wolfenbüttel, wo er mit seiner Mannschaft um die Nationalspielerinnen Julia Förner und Magda Landwehr sehr guter Dritter wurde. Schabacker war zuvor jahrelang als Trainer im Herrenberiech für verschiedene Jugendmannschaften des Bamberger Basketballprogramms, sowie für die ehemaligen Pro B-Mannschaften aus Breitengüßbach und Baunach verantwortlich. Sein Highlight gelang ihm 2012 mit der U19 des TSV Tröster Breitengüßbach beim NBBL Top 4 in Hagen, als man zum ersten Mal den NBBL-Titel nach Breitengüßbach holte. Aus dieser Mannschaft haben einige den Sprung in die BBL (Johannes Thiemann, Johannes Richter) und in die Pro A (Dino Dizdarevic, Phillip Daubner, Chris Wolf) geschafft. Die Verantwortlichen des TSV freuen sich, dass Ulf zu seinen Wurzeln zurückkommt und erneut Headcoach der ersten Mannschaft wird. Die Bamberger Trainerikone wird neben der 1. Regionalliga-Mannschaft des TSV Tröster Breitengüßbach auch die WNBL von DJK Brose Bamberg betreuen. Somit bleibt er auch dem Damen-Basketball erhalten.

 

 

Unglaubliche Arbeit leistete Johannes Laub in der vergangenen Saison beim TSV Tröster Breitengüßbach. Der 29-jährige musste erstmals in der jüngeren Regionalliga-Historie der gelbschwarzen ohne Co-Trainer auskommen und meisterte diese Aufgabe mit Bravour. Mit ihm als Headcoach und Reiner Heckmann als Athletiktrainer wurden die Oberfranken in der höchsten Amateurliga Deutschlands mit 16 Siegen und 10 Niederlagen sehr guter Fünfter. Ein Jahr zuvor spielte man noch gegen den Abstieg, weshalb die Leistung in der Spielzeit 16/17 noch stärker einzuschätzen ist. Eins ist für den sportlichen Leiter Timo Fuchs auf jeden Fall sicher: „Dass wir Ulf bekommen konnten, war ein echter Glücksgriff für uns. So können wir die Positionen im Verein etwas verändern und die Nachwuchsförderung vorantreiben. Danke an Johannes für seine tolle Arbeit in dieser Spielzeit. Da „Laubi“ schon sehr viel Erfahrung im Jugendbereich bei Brose Bamberg gesammelt hat, erwarten wir uns, dass er an seine damaligen Tätigkeiten anknüpft und die Jugendarbeit im Verein fördert. Unser Plan ist es, dass er in ein paar Jahren erneut Headcoach der ersten Mannschaft wird.“ Neben seiner Tätigkeit als Co-Trainer in der 1. Regionalliga wird Laub auch Headcoach der U20 werden und sich verstärkt um die Nachwuchsrekrutierung für die erste und zweite Mannschaft, die beide überregional an den Start gehen, kümmern. 

In einem hochklassigen Nachwuchs Basketball Bundesligaspiel unterlag die NBBL-Mannschaft der Brose Bamberg Youngsters dem FC Bayern Basketball mit 68:82.

Der TSV Tröster Breitengüßbach siegt in Ansbach mit 80:75 und wird somit Fünfter in der Regionalliga Südost.

Viele Veränderungen standen bei der Bayernligamannschaft des TSV Breitengüßbach vor der diesjährigen Saison an.

 

hinten v. l. n. r.: Trainer Nikola Jocic, Tobias Gnech, Athletik-Trainer Rainer Heckmann, Maxi Kapp, Florian Schaal, Lucas Kolloch, Timo Lurz

vorne v. l. n. r.: Philipp Kwasniak, Timm Ertl, Christopher Boy, Harun Kandeh, Johannes Dittrich

 

Besondere Ehre für die Brose Bamberg Youngsters: die Mannschaften der JBBL, NBBL und WNBL werden am kommenden Dienstag, den 22. November 2016 gegen drei Auswahlmannschaften aus Australien testen. Im Rahmen einer Europatour besucht die Landesauswahl aus dem Bundesstaat Victoria die Heimat des achtmaligen deutschen Meisters und wird sich mit den Teams von Völkl, Kositz und Schabacker messen.Der Eintritt ist frei – Zuschauer sind herzlich willkommen.  

Der Spielplan für Dienstag, den 22. November sieht wie folgt aus: 

17.00 Uhr  JBBL vs. Australien U16 in der Hans-Jung-Halle Breitengüßbach

18.15 Uhr WNBL vs. Australien U17 in der BasKIDhall Kornstraße Bamberg

19.45 Uhr NBBL vs. Australien U19 in der Hans-Jung-Halle Breitengüßbach

 

 

Unterkategorien

Nummer Name Vorname Größe Gewicht Geburtsdatum Position Letzter Verein Herkunft
  Dippold Dirk 1,83m 75kg 30.04.1990 PG/SG Regnitztal Deutschland
  Dippold Jörg 1,95m 85kg 27.09.1992 SG/SF Baunach Deutschland
  Dippold Timo 1,85m 82kg 12.11.1997 PG/SG

Regnitztal

eigene Jugend

Deutschland
  Engel Alex 1,91m 90kg 27.09.1993 PG Trier Gladiators Deutschland
  Heide Alex 2,06 108kg 19.07.1991 PF Artland Dragons Deutschland
  Klaus Jonas 2,05m 92kg 08.08.1997 PF/C Regnitztal Deutschland
  Kwasniak Philipp 1,80m 73kg 29.07.19999 SG/SF Regnitzta Deutschland
  Land Erik 2,06m 120kg 03.06.1990 PF NBC Nürnberg Deutschland
  Lorber Sven 1,83m 83kg 21.11.1997 SG/SF

Regnitztal

eigene Jugend

Deutschland
  Lurz Timo 1,92m 82kg 27.03.2000 SF/PF Regnitztal Deutschland
  MC Duffi Dimi 1,97m 97kg 28.02.1989 SF/PF Baunach Deutschland
  Wagner Lucas 2,00m 109kg 11.01.1994 PF/C

Regnitztal

eigene Jugend

Deutschland
-- Laub Johannes     21.01.1988 HC

Regnitztal

Breitengüßbach

Deutschland
-- Heckmann Rainer -- -- 22.03.1955 AC

Breitengüßbach

Brose Baskets

Deutschland
-- Fuchs Timo 1,72m-- --75kg 03.04.1977 SL Regnitztal Deutschland
   

Links - Basketball

   

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online